www.fieldtarget-forum.de

Field Target Forum für Deutschland
Aktuelle Zeit: Di 30. Nov 2021, 04:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 10. Jun 2013, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2009, 20:39
Beiträge: 376
Wohnort: Soest
Adam hat geschrieben:
Hallo Leute,

der kleine Fehler in dem Vorausbriefing, ist behoben worden.
Energiegrenze FT 3-5 ist gleich 7,5j.
Energiegrenze FT 1-2 ist gleich 16,3j.


Gruß
Adam

Vielleicht kannst Du auch noch einen Blick auf die Zeitmessung werfen. Soll das so sein?
Gruß Jürgen

_________________
Ist alles nur meine Meinung;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 11. Jun 2013, 21:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 08:18
Beiträge: 389
Wohnort: Kreis Viersen
Was habe ich mich letztes Jahr aufgeregt als bei der DM in Ebern ein"geheimes Standarddiabolo" zur V0-Messung angewendet werden sollte. :evil:
Nach der DM habe ich das dann alles viel entspannter gesehen. ;)

Auch wenn in der offiziellen Verlautbarung nicht genau ausformuliert wird wie die Messung abläuft (Es sind im Vorausbriefing ja auch keine Meßtoleranzen, so wie hier, angegeben), weiß ich inzwischen das in unserem Sport, zumindest in Deutschland, im Zweifelsfall eine Entscheidung eher zugunsten des Schützen ausfällt.
Die alten Hasen wissen, das sich die Diabolosorten in Prellern und PCP völlig anders verhalten können. Je nach Lauf gibt es auch Unterschiede im E0 Verhalten innerhalb der Preller oder PCP-Gruppen. Das wissen die meisten von euch besser als ich.
Also wird man das auch bei der Messung berücksichtigen, auch wenn es "offiziell" nicht bis in die letzte Kleinigkeit beschrieben ist und auch nicht beschrieben werden kann oder darf.

Weshalb dann das ganze?
Weil in letzter Zeit bei Messungen öfter Abweichungen aufgefallen sind und man eben nicht mehr wie früher beide Augen zudrücken kann. Man möchte m.E. mit dem Hinweis auf die genaue Einhaltung der E0-Grenzen diesem Trend entgegenwirken.
Das Leistungsniveau im FT ist deutlich gestiegen und es sollen keine Schützen benachteiligt werden, nur weil diese sorgfältiger auf die Einhaltung der Energiegrenzen achten.

Gruß Udo

PS: Das ist auch nur meine pers. Meinung :!:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 07:20 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2011, 08:13
Beiträge: 61
Wohnort: Kraichgau
Ich habe gestern mit Adam kurz telefoniert. Mir ist der Grund und der Nutzen der v0-Kontrolle (eben zur e0-Kontrolle) absolut klar und ich befürworte das.

Die Anwendung der v0-Kontrolle ist für manche absolut verwirrend, eben weil manchmal von e0 gesprochen wird, dann wieder v0. Wenn die Sache klar ausdefiniert ist, gibts hier auch keine Probleme mehr!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 10:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 08:18
Beiträge: 389
Wohnort: Kreis Viersen
MarcKA hat geschrieben:
Die Anwendung der v0-Kontrolle ist für manche absolut verwirrend, eben weil manchmal von e0 gesprochen wird, dann wieder v0. Wenn die Sache klar ausdefiniert ist, gibts hier auch keine Probleme mehr!


Da hast Du völlig Recht!
Traditionell wurde früher wohl fast immer von der V0 gesprochen. Da geistern immer noch die "berühmten" 175m/s (kleine Klassen) in vielen Köpfen herum.
Deshalb halte ich auch nicht so viel davon V0 Grenzen anzugeben. Das ist viel zu individuell und macht die Sache nicht gerade übersichtlicher. Es reicht die Angabe der E0 Grenzen und die Formel zum ausrechnen der entsprechenden V0. Wer das nicht versteht soll fragen.
Die E0 Grenzen sind Toleranzfrei. Bei der Messung der V0 zur bestimmung der E0, müssen allerdings Mess- und andere Toleranzen (wie von Bernard beschrieben) berücksichtigt werden.
Das alles bis ins kleinste Detail zu beschreiben macht aber wenig Sinn, da es, wie von Marc richtig erkannt, verwirrend sein kann.
Manchmal sind weniger Angaben, mehr. :D

Gruß Udo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 21:07
Beiträge: 333
Wohnort: Geilenkirchen
Udo L. hat geschrieben:
Manchmal sind weniger Angaben, mehr. :D


Dem ist nichts hinzuzufügen :ugeek:

_________________
Kein Alkohol am Steuer weg mit E10 und E5 !


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2013, 12:13 
Offline

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 23:20
Beiträge: 36
Wohnort: Preussisch Oldendorf
Mahlzeit.
Mich würde mal interessieren ob hier irgendjemand ein Klasse 5 bzw. auch Klasse 3 Gewehr der Baureihen FWB 150/300, Diana 75 besitzt, dass die sehr engen Vo-Vorgaben einhält.
Wir haben bei uns inzwischen vier von vier Waffen gemessen, die alle (mit Originalkomponenten!!) drüber sind.
Warum hat man bei den Vorgaben nicht einfach die rechtlichen Vorgaben aus der Beschussverordnung übernommen?
Da wäre ein Mittel bei 10 Messungen von 8 Joule mit Einzel-Spitzen bis 8,5 Joule noch vollkommen im Rahmen des Zulässigen.

Vergleiche:
"Beschussverordnung vom 13. Juli 2006 (BGBl. I S. 1474), die zuletzt durch Artikel 4 der Verordnung vom 26. November 2010 (BGBl. I S. 1643) geändert worden ist"
Anlage VI Ermittlung der Bewegungsenergie der Geschosse


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Jul 2013, 18:24 
Offline
Moderator

Registriert: Mi 16. Dez 2009, 21:23
Beiträge: 318
Wohnort: Witten
Hallo Jörg,

In den FT Klassen 3-5 werden Waffen benutzt deren Eo unter 7,5j liegt. Waffengesetz.
Jörg, ich würde gern deine fragen im direkten Gespräch erörtern: 02302 1874257

Gruß
Adam

_________________
http://www.benke-sport.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 19. Jul 2013, 06:35 
Offline

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 23:20
Beiträge: 36
Wohnort: Preussisch Oldendorf
Guten Morgen Adam,

Das mit den 7,5 Joule ist mir bekannt und ich hatte auch nicht im Geringsten vor, mich nicht an an das Waffengesetz zu halten.
Ich möchte nur, dass geltendes Recht (in diesem Fall das Beschussgesetz) nicht durch vorauseilenden Gehorsam einer zu eng gefassten Sportordnung noch weiter verschärft wird.
Arno und ich haben wegen den Werten in der Tabelle übrigens nicht zur LM und DM gemeldet. (Robert wirds gefreut haben ;) )
Desweiteren haben wir nen Frischling bei uns in der Gruppe, der von seinem schmalen Gehalt ne Diana 75 aufgerödelt hat, gut schießt und trifft und dann beim Messen ein langes Gesicht machte. "Aber ich hab doch nen F drauf..."
Sowas würde ich gerne vermeiden.

Wenn nichts dazwischen kommt melde ich mich heute Nachmittag/Abend bei Dir.

Grüße,
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 19. Jul 2013, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2009, 21:47
Beiträge: 286
Alles ganz schön schwierig geworden. Zu meiner Klasse 3 Zeit hat man die Waffe auf 175m/s eingestellt und gut war das.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 19. Jul 2013, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Apr 2010, 23:38
Beiträge: 60
Wohnort: NRW
Nuja, ´ne FWB300 einzustellen wird schwierig.

Ansonsten muß man über dieses leidige Thema NICHT diskutieren, sondern sich nur eine Frage stellen:
Ist jemals eine FWB300 oder Diana75 nicht durch die Kontrolle gekommen? Mir ist kein Fall bekannt.

Jörg: Anmelden, mitschießen, fertig. Diskussionen dazu sind am besten vor Ort aufgehoben.
Dann klärt sich alles schnell.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 75 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB    © 2000, 2002, 2005, 2007  phpBB Group Impressum    Datenschutz
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de